Artikel mit dem Tag "Gestalttherapie"



Wie viel Psychotherapie tut uns gut? - Ego oder Verbundenheit II
06. Juni 2022
Nie war die Gesellschaft so offen für Psychotherapie wie jetzt. Natürlich gibt es die Hemmung offen darüber zu sprechen noch immer. Natürlich haben immer noch viele Angst vor Stigmatisierung oder Abwertung. Noch immer gibt es die Meinung Psychotherapie machen Menschen, die schwach oder krank sind. Beides möchte man nicht sein...
Ego oder Eingebundenheit - Die innere Oszillation im Ich und Wir
25. April 2022
Wie geht des dir in dieser Zeit? Wie schaffst du es jeden Tag mit Lebenslust zu begehen? Trotz der vielen Beängstigungen und der damit verbundenen Mühsal? Ich meditiere zur Zeit viel. Was ich früher nur ab und an gemacht habe gönne ich mir nun jeden Tag. Jeden Morgen nehme ich mir eine halbe Stunde Zeit. Ganz für mich. Der Tod von Thich Nhat Hanh war Anstoß dazu regelmäßiger zu praktizieren...

Was ist Gestalttherapie? - Beschreibung und fachliche Bezüge
19. November 2021
Was Gestalttherapie ist erlebt man am besten am eigenen Leibe. Denn es ist eine phänomenologische, holistische und existenzialistische Psychotherapie, die in ihrer Gänze auch am besten mit allen Sinnen, körperlich, emotional und intellektuell erfahren wird. Und doch möchte ich Versuche unternehmen das, was Gestalttherapie ausmacht, in Worte zu fassen...
Was Gestalttherapie für mich bedeutet: Höre mich im Podcast von Renate Schmidt
20. August 2021
Ich rede ja sehr gerne und leidenschaftlich über meinen Beruf. Im neuen Podcast von Renate Schmidt dürfte ich das einmal wieder ausführlich...

14. Juni 2021
Wie wir alle, so musste auch ich in den letzten Monaten so manches, was als reales Treffen geplant war in die digitale Welt verlegen. Und so fuhr ich nicht, wie sonst, für ein verlängertes Wochenende auf einen schönen Seminarhof, sondern traf mich mit meiner ehemaligen Gestalttherapie-Ausbildungsgruppe via Zoom. Für ein paar Stunden zumindest und nur mit Bild und Ton. Ohne all das was sonst noch einen persönlichen Kontakt ausmacht. Es war also deutlich reduziert. Und doch fühlte ich ...
29. März 2021
Meinen erster Zugang zum Familienstellen hatte ich über Bücher von Bert Hellinger. Da war ich Anfang 20. Die Methode hat mich stark fasziniert. Ein sehr charismatischer Mann, dieser Hellinger. Die Idee einer Ordnung in der Familie, dass alles so schön aufgeräumt sein könnte, mochte ich. Beim zweiten Buch begannen aber auch dieses diffuse Ablehnungsgefühl. Irgendetwas behagte mir nicht. Er hatte mir zu klare Ansichten, zu feste und auch zu patriarchale Strukturen.

Kann ich Familienaufstellungen auch alleine machen?
29. März 2021
Kann ich Familienaufstellungen auch alleine machen? Die kurze Antwort lautet: Ja, das kannst du. Welche Vorteile das haben kann, liest du hier.
29. März 2021
Ich habe mich zu einem Blog entschieden. Das ist ein Schritt für mich. Ein Schritt mich zu erweitern und meine persönlichen Grenzen ein Stück zu überschreiten. Ein kleines Wagnis. Mein Mann würde sagen „ein moderates Risiko“.

Möchtest du meinen Newsletter abonnieren? Du bekommst ein kleines Dankeschön!

 

Ich schicke dir alle drei bis vier Wochen meine neuen Blogtexte und gelegentlich aktuelle Infos und Angebote. Du kannst dich ganz unkompliziert wieder abmelden, falls es dir zu viel wird oder du kein Interesse mehr hast. Ich freue mich auf dich! Als kleines Dankeschön erhältst du eine von mir konzipierten Achtsamkeits-Übung für mehr Lebensfreude.

 




Mitglied in:

Folge mir auch auf:



Anne Schricker | Heilpraktikerin für Psychotherapie / 040 31 81 43 23 / info@anne-schricker.de